14. März 2020

Aktuelle Informationen zum Betrieb

Die Standorte in Muri und Bern-Kirchenfeld sind geöffnet. Der Appell, dass die Kinder wenn möglich zu Hause betreut werden sollen, gilt nicht mehr. Wir dürfen die Kinder wieder in grösseren Gruppen betreuen.

Wir halten uns an die Vorgaben des Bundes und Kantons. Im öffentlichen Raum bewegen wir uns in Gruppen von höchstens 5 Personen. Vor der Kita und in den Kita-Räumen befindet sich für die Erwachsenen Desinfektionsmittel. Mit den Kindern waschen wir regelmässig die Hände. Kinder und Betreuerinnen, die krank oder Symptome verspüren, halten wir an Zuhause zu bleiben. Bleibt gesund, euer Balou Team!

Kontaktiert uns bitte im Zweifelsfall per Telefon oder Mail.

Neuere Informationen und Erkenntnisse, sowie Präzisierungen folgen laufend auf dieser Seite.


Am Wochenende vom 16. Mai 2020 hat der Kanton Bern bekannt gegeben, wie die Verordnung zur Bewältigung der Corona-Krise im Bereich der familienergänzenden Kinderbetreuung umgesetzt werden soll. Dazu machen die Institutionen (Kitas) je Familie eine Abrechnung und reichen ein Gesamtgesuch ein. Die Abrechnung selbst erfolgt über die KiBon Plattform an die Institutionen und von dort individuell an euch Eltern. Ihr könnt uns dabei unterstützen, indem ihr uns per Mail mail@kita-balou.ch folgende Angaben zu kommen lasst:

  • Anspruch Anzahl Wochen auf Rückerstattung (Zeitraum ab 17. März bis 16. Mai 2020) pro Kind
  • Bankverbindung (Name Bank, Name Konto-Inhaber, IBAN Nummer)

Hier findet ihr die Medienmitteilung vom 28. April 2020 des Kantons Bern.

Die wichtigsten Informationen sind:

  • Mit den Lockerungen für die Wirtschaft und das Gewerbe steigt der Bedarf an familienergänzender Kinderbetreuung für die arbeitenden Eltern deutlich an.
  • Der Appell, dass die Kinder wenn möglich zu Hause betreut werden sollen, gilt nicht mehr. In Kitas werden die Kinder wieder in grösseren Gruppen betreut.
  • Die Finanzierung der Plätze, welche aufgrund des bisherigen Appells des Kantons nicht genutzt werden ist bis und mit 16. Mai gesichert.
  • Die Lockerung ermöglicht, die schrittweise Anpassung der Kapazitäten und die sorgfältige Wiederaufnahme der Betreuung der Kinder.
  • Die Einhaltung der Hygiene- und Verhaltensvorschriften und insbesondere der Schutz von besonders gefährdeten Personen ist weiterhin zentral.

Der Regierungsrat des Kantons Bern hat am 22. April 2020 über die Finanzierung der Kindertagesstätten und Tagesfamilienorganisationen während der Corona-Krise beschlossen und die Öffentlichkeit informiert.

Die Medienmitteilung mit den Links auf die Verordnung ist hier online.

Der Kanton Bern kommuniziert, sobald das Formular zur Gesuchseingabe vorliegt und/oder neue Informationen des Bundes zur familienergänzenden Kinderbetreuung vorhanden sind.


Es ist geplant, dass der Regierungsrat des Kantons Bern diese Woche über die Verordnung zur Finanzierung der familienergänzenden Kinderbetreuung beschliesst. Der Kanton wird im Anschluss informieren.


Nach der Pressekonferenz vom 16. April 2020 des Bundesrats steht fest, dass der Lockdown noch bis 11. Mai 2020 verlängert wird.


Die Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion beendet zurzeit die Arbeiten für eine Verordnung zur Finanzierung der Kitas und der Tagesfamilien. Der Regierungsrat kann anschliessend die nötigen Entscheide fällen. Die aktuell gültigen Informationen finden Sie direkt hier oder via www.be.ch/corona, Rubrik Schulen und Kitas. Neu auf der Webseite finden Sie ein FAQ. Wir bitten Sie, dieses gut zu studieren.


Bundesrätliche Anpassungen der Verordnung 2 über die Bekämpfung des Coronavirus.


Bitte entnehmt dem Elternbrief des Kantons Bern vom 19. März 2020 die neusten Informationen, herzlichen Dank!
Veuillez prendre les dernières information de la lettre des parents du 19 mars 2020, merci beaucoup!


Die Verordnung des Bundesrates lautet für Kitas wie folgt:

Die Kantone sorgen für die notwendigen Betreuungsangebote für Kinder, die nicht privat betreut werden können. Besonders gefährdete Personen dürfen dazu nicht eingebunden werden. Kindertagesstätten dürfen nur geschlossen werden, wenn die zuständigen Behörden andere geeignete Betreuungsangebote vorsehen. 


Medienmitteilung des Kantons Bern vom 17. März 2020


Auf den Webseiten des BAG www.bag-coronavirus.ch sowie der Webseite des Kantons Bern www.be.ch/corona findet ihr regelmässig aktuelle Informationen bezüglich der Verhaltens- und Hygieneregeln.